Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Vilsbiburg  |  E-Mail: stadt@vilsbiburg.de  |  Online: http://www.vilsbiburg.de

Aktionstag „Klimafreundlich mobil"

Aktionstag Klimafreundlich mobil

Elektrofahrzeuge praktisch „erfahren"

Am 24 Juni veranstaltet das Klimaschutzreferat einen Informationstag zur klimafreundlichen Mobilität. Erster Bürgermeister Helmut Haider wird gegen 9 Uhr die Veranstaltung offiziell eröffnen, die auf der oberen Seite vom Stadtplatz bis Mittag stattfindet. Vielfältige Informationen und Preise rund um das Thema Elektromobilität locken zum Besuch in die gute Stube der Stadt.

 

Elektromobile sind im Kommen: Die Reichweite nimmt zu und eine Kaufanreizförderung vom Bund über 4000 Euro bei reinen Elektroautos oder 3000 Euro bei Hybriden senkt die Hemmschwelle, die höheren Preise gegenüber Verbrennern zu zahlen. Umfangreich informieren können sich Bürger beim Aktionstag „Klimafreundlich mobil", den Klimaschutzmanager Georg Straßer organisiert hat. Örtliche Händler von Elektrofahrzeugen zeigen ihre Modelle, die auch Probe gefahren werden können. Dazu gehört von Renault ein Zoe, der neben dem BMW i3 vom Carsharing-Anbieter E-Wald zum Kennenlernen zur Verfügung steht. Weiter ausgestellt werden der Focus-Electric von Ford Mundigl, und VW Ostermaier bringt neben dem E-Golf die Hybrid-Variante Golf-GTE. Toyota Schober zeigt neben einem Hybridauto ein innovatives Wasserstoffauto, zusammen mit einem Scuddy-Elektroroller: ein faltbares Leichtgewichtzweirad, das unterwegs die Reichweite vom Auto in der Stadt verlängert. Auf zwei Rädern kommen auch klassische Elektroroller der Firma Schaidhammer daher, ebenso E-Bikes von Radsport Bauer, die in Kooperation mit Dr. Erich Blöchinger, der seinen Renault Twizzy mitbringt, auch auf spezielle Bedürfnisse angepasst werden können.

 

Probefahrten, Kinderprogramm und Preise zu gewinnen

 

Alle Fahrzeuge können auch gerne zur Probe gefahren werden. Ein Informationszelt der Verbraucherzentrale „Ohne dich geht 's nich' – Renovier deine Alltagswege!" zeigt diverse Wege der klimafreundlichen Mobilität auf. Neben der Information bietet die Stadt auch Preise für Bürger, die auf einem Fragebogen ihre Anregungen einbringen: Freifahrten mit dem Elektrobürgerauto der Stadt sowie Zuschüsse zum Kauf eines Elektrofahrrads. Ein ausgesteckter Kinderfahrradparcours und Straßenspiele sowie Malkreiden vom Verkehrsclub Deutschland bieten viel Spaß für die Kleinen, während sich die Erwachsenen ein Elektrofahrzeug zu Gemüte führen.

drucken nach oben